Brustdiagnostik

Die Frau im Fokus

 

Frau Symbol

Vorsorge


Brustkrebs ist die häufigste Krebserkrankung der Frau. Pro Jahr erkranken derzeit in Österreich rund 5.000 Frauen an Brustkrebs. Brustkrebsvorsorge heißt Brustkrebsfrüherkennung. Die derzeit geeignetste Methode zur Brustkrebsfrüherkennung ist die Mammographie in Kombination mit der Sonographie. Brustkrebsfrüherkennung bzw. früh-zeitige Therapie tragen entscheidend zur Senkung der Brustkrebssterblichkeit bei.

Diagnostik


Die Tastuntersuchung ist die einfachste Untersuchungsmethode der Brust. Die dann folgende Bildgebung wird immer in Zusammenschau mit dem klinischen Befund interpretiert. Die Mammographie ist die bedeutendste bildgebende Methode in der Mammadiagnostik. Jede Patientin erhält zusätzlich zur Mammographie immer einen Ultraschall.

Beratung


Das Ergebnis Ihrer Untersuchung wird mit Ihnen ausführlich besprochen und ein auf Sie abgestimmtes Untersuchungsintervall abhängig von Alter und Risikoprofil gewählt. Auffällige Befunde werden so schnell wie möglich abgeklärt. Sobald Ihr Ergebnis vorliegt, werden mit Ihnen die Befunde ausführlich besprochen. Ich arbeite intensiv mit Experten anderer Fachrichtungen zusammen. Ihre optimale Weiterbetreuung liegt mir am Herzen.

  • Personalisierte Medizin plus symbol

    Eine personalisierte Brustdiagnostik ist unumgänglich, denn jede Frau ist anders! Daher stimme ich das Behandlungs- und Betreuungskonzept auf die individuellen Bedürfnisse und medizinische Notwendigkeit jeder einzelnen Patientin ab.

    Mammographie- bzw. Sonographie-Kontrollen sowie Magnetresonanz der Brust werden auf Risikofaktoren jeder Frau je nach familiärer Belastung, Lebensstil, hormoneller Situation und Lebensalter angepasst und somit ein auf die Patientin abgestimmtes Früherkennungsprogramm erstellt.

    Personalisierte Medizin ist der neue Weg für eine optimale Vorsorge, um Brustkrebs früh zu erkennen, als auch für die individuelle Behandlung von Brustkrebs und für die anschließende Betreuung und Nachsorge.


  • Mammographien plus symbol

    Die Mammographie ist eine Methode zur Früherkennung von Brustkrebs, der häufigsten Krebserkrankung der Frau. Ich verwende in meiner Ordination ein hochmodernes, volldigitales Hochleistungsmammographiegerät, welches sich durch höchste Bildqualität bei geringstmöglicher Dosis und höchstem Patientenkomfort auszeichnet. Durch die intelligente Opcomp®-Funktion wird die Brust komprimiert, solange sie noch weich und formbar ist. Sobald die optimale Kompression erreicht ist, stoppt das System und erzielt so eine optimale Bildqualität. Eine angenehme Untersuchungsatmosphäre wird zusätzlich durch warme Kompressionsplatten sowie MoodLight erzeugt.

    Die Zweitbefundung Ihrer Mammographie durch einen zweiten Radiologen ist obligat.

    Mammographie mit Brustimplantaten:
    Eine Mammographie kann auch nach einer kosmetischen Brustvergrößerung durchgeführt werden. Ihre Implantate sollten Sie keinesfalls daran hindern, an der Brustkrebsfrüherkennung teilzunehmen. Es gibt Untersuchungstechniken, die auf das Implantat Rücksicht nehmen. Bitte informieren Sie uns vor Beginn der Untersuchung, dass Sie Implantate tragen.

    Alternativ kann auch nur eine Sonographie bzw. ein MRT durchgeführt werden.

    Zudem ist meine Ordination mit dem ÖAK-Zertifikat “Mammadiagnostik” ausgestattet und ist Standort des Österreichischen Brustkrebs-Früherkennungsprogrammes.


  • Sonographien plus symbol

    Die Ultraschalluntersuchung der Brust ist in Kombination mit der Mammographie die bestmögliche Vorsorge. Insbesondere bei dichten Brüsten kann der Ultraschall wichtige Zusatzinformationen liefern. Jede Patientin erhält im Rahmen der Mammographie einen Ultraschall!


  • Persönliches Gespräch & Beratung plus symbol

    Sie stehen im Mittelpunkt – mit Ihren Wünschen, Bedürfnissen aber auch mit Ihren Ängsten und Sorgen. Unser höchstes Ziel ist Ihre Brustgesundheit zu erhalten und gegebenenfalls zu verbessern.

    Für uns sind Kompetenz und Herzlichkeit grundlegende Voraussetzungen für die Betreuung unserer Patientinnen, wir respektieren Ihre Eigenverantwortung und Selbstbestimmung. Verständliche Information ist für uns die Basis einer guten Kommunikation.

    Sie erhalten persönliche Beratung und Betreuung, wir nehmen uns ausführlich Zeit für Sie!


  • Zweitmeinungen plus symbol

    Gerne begutachte ich Befunde Ihrer externen Untersuchung und biete Ihnen problemorientierte Beratung bzw. weitere diagnostische Abklärung. Meine Praxis ist mit allen radiologischen Ordinationen bzw. Instituten in der Steiermark online vernetzt. Somit kann ich Ihre Mammographie/Sonographie bzw. MR-Mammographie online in optimaler Bildqualität begutachten.


  • Genetische Beratung plus symbol

  • Ultraschallgezielte Biopsien plus symbol

    Suspekte Befund in der Mammographie oder im Ultraschall müssen oft im Rahmen einer ultraschallgezielten Biopsie histologisch abgeklärt werden. Dazu werden aus einem Herdbefund 5 Gewebeproben unter Lokalänästhesie entnommen. Diesen Eingriff biete ich Ihnen so rasch als möglich in meiner Ordination an, um ein schnellstmögliches Ergebnis bzw. eine schnellstmögliche Therapie zu erzielen.

    Schmerzhafte Zysten können im Rahmen einer Punktion mittels dünnen Nadeln abpunktiert werden.


  • MRT der Brust plus symbol

  • Sekretzytologie & Galaktographie plus symbol

    Bei einer Sekretion aus der Brustwarze wird diese Flüssigkeit auf einen Objektträger aufgetragen und dann zytologisch untersucht. Bei einem suspekten Zytologiebefund wird anschließend eine Galaktographie durchgeführt. Hierbei handelt es sich um ein mammografisches Zusatzverfahren zur Darstellung der Milchgänge. Zu diesem Zweck wird ein Kontrastmittel über einen dünnen Plastikschlauch in den sezernierenden Milchgang gespritzt und anschließend eine Mammographie der betroffenen Brust durchgeführt.


  • Präoperative Drahtmarkierungen plus symbol

    Jeder nicht tastbare, jedoch mammographisch oder sonographisch exzisionsbedürftige Befund muss präoperativ für den Operateur lokalisiert und markiert werden. Mittels Markierung gelingt die sichere Entfernung des auffälligen Befundes mit dem kleinstmöglichen zu entfernenden Brustvolumen.

    Noch während der Operation wird dem Operateur mittels Präparatradiographie mitgeteilt, ob der suspekte Befund vollständig entfernt wurde.


»Wenn Frauen auf ihre
Gesundheit achten, werden sie ihre beste Freundin.«
- Maya Angelou